Samstag, 22. November 2008

in meinem Haus



mein Haus hat eine
Tür und ein paar Fenster
Licht fällt hinein ohne
Lampen Kerzen tragen
Musik in die Räume
ich fühle ich fühle
den Abend kommen der
ohne Dunkelheit ist in
meinem Haus

(c) ursa

Kommentare:

  1. Eine kleine Melodie auf den Lippen, meine kleine Laterne in der Hand - komme ich bei Dir hereingeschaut, um zu sehen, ob es Dir gut geht... Es ist etwas neblig, doch das Wesentliche erkenne ich! Liebe Grüße und schönen Sonntag, bine

    AntwortenLöschen
  2. es ist eine bekannte Melodie, die du mitgebracht hast, eine Melodie von Freundschaft und Vertrauen mit einer Laterne, deren Licht lange brennen wird ....
    Danke für den schönen Sonntag ... Dir auch einen lieben Gruß Ursa

    AntwortenLöschen
  3. Die Varianten des nicht-elektrischen Lichts kosten - eine köstliche Speise.

    Liebe Grüße
    Helmut (Maier)

    P.S.: Es ist schön hier zu sein, auf diesem Blog.

    AntwortenLöschen
  4. danke Helmut, diese "Köstlichkeit" kann man nur genießen, wenn man dazu auch das "Rezept" hat... LG Ursa

    AntwortenLöschen

Beliebte Posts

Besucher


Zähler

Blog-Archiv