Sonntag, 12. Juli 2009

nur scheinbar






Posted by Picasa

Kommentare:

  1. Nur scheinbar still ist das Meer, weil wir es nicht hören, da es in einer anderem Dimension zu Hause ist - dort ruhelos und unaufhaltsam unterwegs.

    tjm.

    AntwortenLöschen
  2. Dunkel ist das Meer. Und gierig jeden zu holen, der sich zu weit vorwagt.

    AntwortenLöschen
  3. Wir Menschen bewerten, belegen alles mit unsren Urteilen, zerteilen, bewerten alles, was ist : Ur-teilen.
    Wenn es uns gelingt, es zu lassen - und sei es nur für einen kurzen Augenblick, sind wir im Sein - fraglos.
    Glücklich, wer das Meer nimmt, wie es ist.

    AntwortenLöschen
  4. Danke Tasso,danke Bjoern, danke ahora ..... das Meer ist mit all seinen Stimmen und seiner Gewalt, seinen liebevollen Spielen im Wellenschlag, seiner Gewalt im Fluten, Überfluten, Ansichreißens immer DAS, WAS es ist und bleibt und wir werden es nicht einen Deut verändern .... es ist zärtlich und weich und gierig und hart .... und .. ich liebe es ... ich liebe das Leben am Meer .... ich nehme es WIE ES IST ; ahora ..... Ursa

    AntwortenLöschen
  5. Ja, das Meer ist all das. Und noch viel meer... ;)Faszinierend in allen Facetten. Und es fehlt mir...
    LG Sunny

    AntwortenLöschen

Beliebte Posts

Besucher


Zähler

Blog-Archiv