Montag, 14. Dezember 2009

.





.

Kommentare:

  1. Liebe Ursa, du machst so Vieles spürbar, mit deinen wundervollen Texten schaffst du das immer wieder;-)

    herzlich, Rachel

    AntwortenLöschen
  2. liebe Rachel, deine Kommentar erfreuen mich immer wieder :-) herzlich Ursa

    AntwortenLöschen
  3. liebe Ursa, dieses Foto und der Text sprechen mich sehr an, das empfinde ich als wirkliche Seelennahrung, ganz wunderschön !!! herzliche Grüße von Kathrin

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön in Wort und Bild!
    Ganz lieben Gruß
    Lilo

    AntwortenLöschen
  5. Stille ist die Nahrung der Kreativität. Bei mir zumindest :) Eine stille Zeit wünscht dir bine

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Ursa...
    Die Federn am Strand...
    Die Stille die das Foto ausstrahlt, bringen für mich diese zarten weißen Federn. Die Dunkle ist stark und mächtig, und tritt hervor. Aber ohne die weißen Federn, die ihr den Rahmen geben, würde man sie wohl im Sand kaum beachten...Nur mal so gesehen...
    Herzlichst Monré

    AntwortenLöschen
  7. liebe kathrin, :-) danke für deinen kommentar, freut mich, wenn deine seele hier "nahrung" findet .... lg ursa

    AntwortenLöschen
  8. liebe lilo, auch dir danke für deine worte ... habe mich gefreut :-) (schau mal wie sehr :-) ... :-) ) Ursa

    AntwortenLöschen
  9. liebe bine, du hast recht, bei mir auch ... freue mich auch immer, wenn ich einen moment der ruhe erhasche und einfach nur mal so richtig meine gedanken sortieren kann ... und aufschreiben :-) lg ursa

    AntwortenLöschen
  10. liebe monré,

    an sich war es ein ereignis, was mich ein wenig traurig gemacht hatte, denn es waren die r e s t e einer möwe, die im sand lagen, zerrupft und niedergetreten, aber-, wie du siehst, kann man auch in das ENDE eine art von

    AntwortenLöschen
  11. poesie hineinlegen ... lg ursa
    (da war mein tippfinger schneller als ich :-)

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Ursa,

    auch dieses Bild hat einen sehr starken Impuls und gerade durch das Ende, das in der Natur ja oft auch Anfang oder Weiter- oder Überleben für andere bedeutet eine ganz besondere Bedeutung.

    Du machst soooo feine Sachen!

    liebe Grüße
    Isabella

    AntwortenLöschen

Beliebte Posts

Besucher


Zähler

Blog-Archiv