Montag, 1. März 2010

WER - bung ??

naive Freude
das Leben legt Trauminseln auf
Antifaltencreme frohlockt Visionen ins Denken
angemessen
der Wunsch zu jüngern
statt zu
altern ?
(c) Ursa

Posted by Picasa

Kommentare:

  1. ich möchte niemals tauschen, denn ich bin angekommen und DAS ist ein Lohn des Alterns....
    ausserdem ist Alter ja immer eine Frage der Einstellung ;-)
    herzlichst Kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ursa,

    wie wahr wie wahr ...

    Liebe Grüße
    Elsa (die jede ihrer Falten liebt)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ursa
    Man kann sich verjüngen lassen mit dem Skalpell, Botox, Cremes usw. Aber im Grunde genommen schafft man damit auch nicht die Unzufriedenheit mit sich selbst aus der Welt.
    Wer angekommen ist bei sich selbst, der hat auch eine positive Ausstrahlung...Und wen stören da schon ein paar Falten. Falten sind die Linien eines gelebten Lebens. Und dazu sollte man stehen...
    Ein interessantes Gedicht
    Liebe Grüße sendet dir Monré

    AntwortenLöschen
  4. Gerade gestern abend kamen im Tv gefühlte 100 Werbespots, wo es hieß: "60? Ich bestimme mein Alter selbst mit..."
    Schade, dass gerade Frauen nicht mehr altern "dürfen"!!! Und wir machen es trotzdem ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Wer nicht weiss wer er ist, wird von Anderen definiert. Schöheit hat nur wenig mit Äusserlichkeiten zu tun.
    Herzliche Grüße, Uwe-Jens

    AntwortenLöschen
  6. liebe Kathrin, NEIN - tauschen NIEMALS !!! bin sehr zufrieden mit dem was ich habe, kann damit sehr gut l e b e n .. einen lieben Gruß in deinen Morgen hinein ... :-) Ursa

    AntwortenLöschen
  7. liebe Elsa, UNS kann doch diese Werbung auch egal sein ...das was wir tun ist :
    wir bringen Leben ins Leben ... in diesem Sinne einen lieben Gruß dir .. Ursa

    AntwortenLöschen
  8. liebe Monré, das ist genau das, was ich aus tiefster Seele verabscheue: das Skalpell, einmal nicht einzusetzen für die Schönheit und für OP´s die sein müßten, suche ich immer wieder einen Weg in der "Selbstheilung" ...
    und Falten sind halt wie die Jahresringe eines Baumes, es zeigt UNS .... lieben Gruß von Ursa

    AntwortenLöschen
  9. liebe Mi, wer sagt denn , dass wir ncht mehr altern dürfen ? Die WER - bung !!!??? Wir dürfen und tun es ja auch, in völliger Gelassenheit und Freude, dass wir überhaupt a l t werden dürfen ... lieben Gruß Ursa

    AntwortenLöschen
  10. herzlich willkommen, Uwe-Jens, schön, dich hier zu lesen, bin auch gerne bei dir ...
    Schönheit erstrahlt für mich durch die innere Harmonie, durch das Einssein von Körper und Seele .. in diesem Falle können wir uns nicht verstellen ... lieben Gruß Ursa

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Ursa,
    ja manchmal ist es gar nicht so einfach die Balance zu halten, denn ich stehe zu meinem Alter zu meinem Leben und oft drängt sich der Gedanke auf, dass "geplegt" sein in unserer Gesellschaft auf keinen Fall ausreichend ist!
    Aber das wird sich schon einpendeln mit der Balance!
    Alles Liebe für Dich
    Lilo

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Ursa, gestern sah ich einen Film mit Senta Berger, eine wunderschöne Frau, die es nicht nötig hat mit Botox, Silikon und Skalpell gegen ihr Altern anzukämpfen. Gerade weil ihr Gesicht Geschichten erzählt, ist sie so schön. Die wahre Schönheit kommt auch von innen - aber wo ist die Schönheit der Kaputtoperierten? Ob die Gesellschaft wieder einmal einen Wandel erleben wird oder ob sie noch kränker werden kann? LG Monika

    AntwortenLöschen
  13. liebe Lilo, diejenigen in unserer Gesellschaft, die nur die Jugend sehen, sind doch blind ... wieviele ältere und alte Menschen gibt es, die von innen heraus strahlen und LEBEN L e b en l e b e n leben !!!!! manchmal stimmen solche Gesichter sogar z ä r t l i c h .. lieben Gruß dir Ursa

    AntwortenLöschen
  14. liebe Monika,
    diesen Film habe ich auch gesehen, eben, weil Senta Berger DAS verkörpert, was ich meine .. ob die Gesellschaft sich noch verändern wird ?! Ich denke JA, irgendwie habe ich manchmal das Gefühl, dass es schon beginnt ...(ich hoffe es jedenfalls) lieben Gruß Ursa

    AntwortenLöschen
  15. wie ich diese wortfindung liebe: der Wunsch zu jüngern statt zu altern ;-)
    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  16. also ich stelle mir das lustig vor: man jüngt vor sich hin, bis man in den windeln liegt ... wie die ganz alten eben auch ... übrigens: nach dem tod meiner mutter haben sich zwei damen um meinen alten vater sehr bemüht: eine 50-j., und eine 70-j. ... er hat sich für die 70-j. entschieden ... er wußte, weshalb (ich auch)lgkri

    AntwortenLöschen
  17. liebe Barbara, hin und wieder fällt auch einer Denkerin etwas ein :-) danke für deinen Kommentar ..liebe Grüße Ursa

    AntwortenLöschen
  18. . so würde sich ja zumindest der Kreislauf schließen, kri , aber-, so weit war das nicht geplant mit dem Ver- j ü n g e r n :-) ich halte ohnehin nichts davon ...wir wollen doch alle schön brav bleiben und der Natur nicht ins Handwerk pfuschen ...ja-, den Grund kann man sich denken :-) .. danke für deinen Kommentar lieben Gruß Ursa

    AntwortenLöschen

Beliebte Posts

Besucher


Zähler

Blog-Archiv