Donnerstag, 28. Januar 2010

der Schein trügt (auf der Jade)

E I S S C H O L L E N

Posted by Picasa
nur scheinbar fest
nur scheinbar sicher
unterhalb ihrer Schichten
wandert das Wasser
.
(c) Ursa
.

Mittwoch, 27. Januar 2010

Schwarz - (Weiß-) arbeiter

.

schwarze Gestalten
schalten und walten
gestalten im Licht
tun ihre Pflicht


Ursa

Dienstag, 26. Januar 2010

z u r ü c k

das Wunder
ging an ihm vorüber
er klagte nicht
suchte hinter dunklen
Wänden Vergessen
still
lächelnd kam er zurück
er hatte verstanden
.
(c) Ursa





Montag, 25. Januar 2010

J. am Meer
.

Kindheit
du bist die Blume
im Gestrüpp der Zeit
Ursa

Freitag, 22. Januar 2010

b a l d




Posted by Picasa
in der
Verläßlichkeit der Natur
liegen Wunder
spüre Wärme
in diesem Versprechen:
bald
dieses B A L D
macht Mut
(c) Ursa
.
Antwortgedicht
von Traumtuch
.
Im Schnee das Licht sehen,
auch wenn es kalt wird.
Das Eis durchbrechen,
auch wenn es weh tut.
Grün hegen wie das Leben,
auch wenn das Weiss blendet.
Neue Wege suchen,
auch wenn du stolpern wirst.
Nicht auf der Stelle treten,
denn das ist tödlich.
.
Jorge D.R.
.
Ursa:
neue Wege gehen
im eiskalten Winter
der Atem erfriert am
Munde nicht stehen
bleiben
der Weg ist noch
weit Kilometer weit
zum Glück
nicht stehenbleiben
nicht bleiben
gehen in Richtung
Gott weiß wohin
wohin ?
ich weiß
.
(c) Ursa

Dienstag, 19. Januar 2010

unsichtbar gebettet


Foto: UrsaA.


Knospen sind
wie Wo r t e
liegen bereit
warten auf
die eine Stunde
erwartungsfroh
hoffend
ihre bunte Vielfalt in
Dunkelheit in
wärmende Schalen gebettet
unsichtbar rührt der
Frühling daran


(c) Ursa


Sonntag, 17. Januar 2010

fern und doch so nah



vom Schwersten zu wissen
zu fühlen zu spüren das
was unabänderlich ist
tagtäglich herumtragen die
Last die schwerer wird
wissen daß nahe ist
was kommen wird
und trotzdem
l e b e n

(c) Ursa



Donnerstag, 14. Januar 2010

es friert

echolos
gab der
Tag keine
Antwort
blieb
rätselhaft
dunkel
ohne
Verbindung
beziehungsloses
Streifen im
Stundenalltag
es friert
(c) Ursa

Mittwoch, 13. Januar 2010



Posted by Picasa

w a r t e n d

die oder der
50. Leserin oder 50. Leser
kommt sicher, oder ?
HERZLICH WILLKOMMEN
sage ich mit einem Lächeln


hoffe, daß ich es nicht verschlafe ...

Samstag, 9. Januar 2010

die Schau - Spielerin



sie liebt das Theater
ist das Gewand
in das sie sich
spielend kleidet
ist das Wort
was sich trügerisch echt
aus ihrem Munde
entfernt
ist die Stunde
der berührenden Silben
wat -te-wölk-chen-weich
sta-chel-draht-hart
sie ist die Souffleuse
die im Monolog
die Unsterblichkeit
der Liebe beschwört
und
im Fallen des Vorhangs
trennen sich ihre
gespielten Ich´s
vom eigenen
ohne sie jemals
ganz zu verlassen
denn

SIE IST
DAS THEATER
.

(c) Ursa



Donnerstag, 7. Januar 2010

Kommentar-Wort-Spielerei

Wortspiel 2 von mi-Poetry ..
.
wehende winde
wehe winde wehen
wahre warnungen wisse
wisse woher winde wehen
(c) mi 2010
lasse euch einmal teilhaben an unserer Spielerei, uns hat es viel Spaß und Freude bereitet
Kommentare:
.
grenzenloswortlos
wenn wissen
wahr wird
werden winde
wahrlich
wendiger
Mi
wunderbar
wende
wahrheiten
wende
wunden
wende
winde
wunderbar
Ines
wie wunderbar
wahrlich
wundersam
grenzenloswortlos
wundersam wahrlich:
wahrheiten
winden weise
welten
welten
wenden willig
weise worte
weise worte
wollen wirken
wie wirkungs-voll
Mi
Du hast eindeutig gewonnen, liebe Ursa!! :-)
grenzenloswortlos
hahahahahha, es geht mir nicht ums Gewinnen, es geht mir darum, deine wunderbaren (wundersamen Worte) weiterzuführen .... es hat mir Spaß gemacht .... lieben Gruß Ursa
Mi
So solls sein
sein sichert sehen
sehen siegt sicher
sicher solls sein;-)
grenzenloswortlos
DU hast gewonnen .... :-) herzlich Ursa
Mi
Jippie!! ;-)
Ines
Wetteifernde wissen:
Worte wirken!
Hej, Ihr seid beide super!
Mi
Wahrhaftig
worte wirkten
wunder
wenn weinend
wenn wehmütig
wir waren Oder :-))
grenzenloswortlos
wenn wir weinend
wie wehmütig waren
wurden wir wissend
warum?
Mi
weil wahrheit
weinen wirkt
weinen wirkt
wunder
wir werden
weise
wirklich wissend!
grenzenloswortlos
wirklich weises
wissen weist
wunderbare
wege
wissende
weggefährtin
Mi
wage
weite wege
werden weisheit werden
wunder weisen
wunder voll
webende worte
waren wertvoller
waren wahr

und so kann es weitergehen ... Ursa

Mittwoch, 6. Januar 2010

Antwortgedicht für ....

Rachel
"sehnsuchtssüchtig"
.
.
die Sehnsucht der Menschen
.
immer wieder
streifen ihre Flügel
das Feuer
sie brennt
verbrennt
hinterläßt Spuren

immer wieder
ist sie so
leise wie laut
schutzlos
und allein
.
immer wieder
kehrt sie zurück
ungerufen
ist nicht zu vertreiben
.
sie ist die Sucht
die immer wieder
s u c h t
die s e h n t
.
gefährlich
treibt und bleibt
.
(c) Ursa 02/09

Dienstag, 5. Januar 2010

F e r n w e h





fremdartige Laute
schaukelte der Wind herüber
entfernt ziehende Brisen
kehrten um
erzählten von fremden
Ländern Küsten
von Dörfern
unter dem Wind

wie Diamanten
waren sie
diese Laute
wertvoll
mystisch geheimnisvoll
rufend

(c) Ursa



Beliebte Posts

Besucher


Zähler

Blog-Archiv