Mittwoch, 5. Oktober 2011

die Bildersammlerin


sie sammelte Bilder
deren Charme sie erlag
sie sammelte alles in Farben
sie gierte nach  Rot
sie fiel in das  Grün
das Blau fand sie einfach erhaben

oh  gelb  so gelb
das Gelb gab ihr
helles Licht am Tage
sie suchte nach Meistern
 nach neuen und alten
die Suche wurde zur Plage

die schier endlose Gier
war  riesengross
zerrissen lief sie umher
die Gier betäubte sie
  zehrte sie aus
es war kein Spiel mehr
es war mehr

sie sammelte -  sammelte
selbst noch im Traum
*
 die Bilder die sie suchte  die fand  sie kaum

(c)   UrsaA.



Kommentare:

  1. Liebe Ursa,

    .... ein wunderbares Gedicht, die die Suche nach dem "Ich" wunderbar beschreibt!
    Jedenfall lese ich es für mich daraus!

    Ganz lieben Gruß
    Lilo

    AntwortenLöschen
  2. liebe Lilo,

    es ist immer das, was der Leser oder die Leserin dabei empfinden .. dir einen ganz lieben Gruß Ursa

    AntwortenLöschen
  3. liebe Ursa
    nun kann ich Dir hier doch auch noch einmal schreiben, wie sehr mir Deine Gedanken gefallen. Oft denke ich an die Zeit, wo wir gemeinsam nach Bildern suchten und manchmal auch fanden. Bunte Grüße von M O N A

    AntwortenLöschen
  4. Suchen und finden liegt nicht immer beieinander, schöner ist es zu finden ohne mit Macht zu suchen, das lese ich aus Deinen schönen Gedanken und ist etwas was ich im Laufe des Lebens erfahren habe,
    Liebe Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen
  5. liebe Mona,

    ja-, sehe die bilder noch vor mir, die wir suchten und fanden, die sich wie gemalt in unser leben hineinlegten ... schöne bilder, farbig, bunt, froh .. danke für deinen (erinnerungs-) kommentar ... deine ursa

    AntwortenLöschen
  6. liebe Ulrike,

    nein-, nicht immer, aber-, sammeln kann zur leidenschaft werden und kann dann auch LEIDEN schaffen, meine persönliche meinung dazu : das FINDEN, und wenn es nicht gerade um BILDER geht, SICH finden lassen oder zu lassen ... herzlichst ursa

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ursa,

    vielen Dank für deinen lieben Worte zu meinem Blog! Ich freue mich immer über neue Leser. Stöbere hier gerade auf deiner Seite herum und bin bei diesem Eintrag hängengeblieben. Folgenden Kommentar von dir fand ich besonders schön.

    "Es ist immer das, was der Leser oder die Leserin dabei empfinden ..."

    Ich wünsche dir noch ein wunderbares Wochenende und werde jetzt sicherlich öfter vorbeischauen.

    Herzlichst,

    Carmen

    AntwortenLöschen
  8. liebe Carmen,

    DANKE für Deinen raschen Gegenbesuch, habe mich sehr gefreut, besonders darüber, dass Du Dich wirklich recht intensiv mit dem Geschriebenen auseinandersetzt ... ich freue mich auf ein Wiedersehen ... herzlichst Ursa

    AntwortenLöschen

Beliebte Posts

Besucher


Zähler

Blog-Archiv