Montag, 9. Januar 2012

Aufbruch und Erinnerung


leuchtende Farben
drängen hinein in den
AUFBRUCH

deuten an
Vergangenheit
Erinnerung
Zukunft

sie sind voller
Poesie voller Verse
die wie Lieder sind

wie Lieder
die bleiben
die heilen und
 öffnen


(c)   UrsaA.


Kommentare:

  1. Liebe Ursa,

    irgendwie habe ich dich im Netz verloren, da dein anderer Blog nicht mehr funktionierte. Umso mehr freu ich mich, dich durch deinen Komm. bei mir wiedergefunden zu haben!

    Herzlich, ELsa

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ursa,

    ein schönes Gedicht, man spürt neuen Optimismus, Mut und wiederkehrende Lebensfreude.

    Liebe Grüße Deine Carenina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Uras,

    dieses Gidicht freut mich ausserordentlich, JA,Vergangenheit-Erinnerung-Zukunft, diese Gedanken wiederspiegeln Werden-Sein-Vergehen.

    Das Wort Leben kommt von leben, wir leben und so lange Leben in uns steckt leben wir...

    Ein wunderbares Gedich, danke...

    Liebe Grüsse aus der Schweiz

    Hans-Peter

    AntwortenLöschen
  4. Meine Liebe,

    fein hast du ALLES *unter einen Hut* gebracht. du schaust nach vorn, das freut mich so sehr. Dass dabei die Erinnerungen bleiben, das ist mehr als klar...

    von Herzen, Rachel

    AntwortenLöschen
  5. liebe Elsa, ich freue mich auch ... bis bald herzlichst Ursa

    AntwortenLöschen
  6. liebe Carenina,

    vielleicht wird der Mensch ja wieder Mensch mit allen Sinnen, wenn er gelernt hat, den Schmerz zu verarbeiten ... VIELES gehört dazu lieben Gruß
    URSA

    AntwortenLöschen
  7. lieber Hans-Peter,

    es kommt Leben ins Leben und so soll es sein ... DANKE für deinen lieben Kommentar ... herzlichst Ursa

    AntwortenLöschen
  8. liebe Rachel,

    von Herzen DANKE für dieses Verstehen ...herzlichst Ursa

    AntwortenLöschen
  9. ...schreiben ist ein weg etwas das uns umgibt,neu zu verwenden, wir kleiden uns in worte und legen sie ab....wir nehmen die worte aus uns heraus und legen sie hin...- dann lehnen wir uns zaghaft zurück und spähen verstohlen auf die zeilen... und merken, dass es uns gelingt, mit jedem wort und jedem atemzug gefasster, neu gewappnet - in den tag zu gehen... heilende worte... heilende lieder... ich lausche und höre sie...

    gabriele

    AntwortenLöschen
  10. liebe gabriele,

    ich weiß nicht, weshalb ich nur hin und wieder hier antworten kann,im moment scheint es zu gehen...
    "wir kleiden uns in worte" ... aber, wir gehen nicht mit der mode .. nehmen worte die heilen und hören die lieder heraus, die uns leben lassen ... deine worte sind wie ein lied DANKE Ursa

    AntwortenLöschen

Beliebte Posts

Besucher


Zähler

Blog-Archiv