Donnerstag, 31. Mai 2012

the End









.

Kommentare:

  1. moderne bildpoesie... bin begeistert....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Minimalismus ! Hier üb(t)e ich die Kunst des Weglassens (habe den Text dazu entfernt) .. smile , war auch nicht sehr "modern" LG Ursa

      Löschen
  2. Dieses Blau, wunderbar und der Minimalismus, aber jedes Ende birgt auch einen Anfang, man muss nur über den Bildrand hinaus schauen,
    liebe Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen
  3. liebe Ulrike, Danke für Deinen Kommentar

    "im Bilde" zu sein heißt eben auch, darüber hinaus-zu-schauen ... DIESES Bild hat keine Grenzen ... es sagt ALLES und doch NICHTS ...lieben Gruß Dir Ursa

    AntwortenLöschen
  4. Meine Liebe,

    es sagt ALLES. Für mich sieht es beschwingt aus, die Bänke sehen einer Wippschaukel
    ähnlich, also auf zum Schwingen in die noch buntere Welt, lächel..

    herzlichst, Rachel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Rachel, meine liebe Gute,

      Ja-,ich werde mich aufschwingen .... bunt soll sie sein, diese Welt, in der wir alle leben, ich wünsche es allen Menschen ... DANKE für Deinen Kommentar ... herzlichst Ursa

      Löschen
  5. ein besonders feines und sehr tiefsinniges bild, poetisch und berührend die so aneinander bebundenen zwei oder doch zwei teile eines ganzen, hell dunkel die seiten ..

    da bleibt sehr viel raum für eigenes fühlen und denken, wundervoll!

    liebe grüße and dich,

    isabella

    AntwortenLöschen

Beliebte Posts

Besucher


Zähler

Blog-Archiv