Donnerstag, 20. September 2012

O - live - n

   
südliche ERNTE

Durch die Erinnerung
hindurch reiche ich
dir meine Lieder
Lass´sie mich wieder
spüren deine Klänge die
unzerstörbar im Licht
des Südens schwingen
du bringst ihn mir
zurück den dumpfen
Rhythmus der
öl getränkten Stöcke
die das schwarze Gold
der Armen aus den
Zweigen schlugen
vor dieser  Zeit reiften sie
die Oliven

und ich ich weinte um dich
sammelte täglich einsame Schritte
verteilte mich an Fremde in
der Hoffnung auf einen Blick 
 nun folge ich einem anderen Weg
meine Schritte sind lebend
bewegend
führen mich weiter
 in die g e r e i f t e    Natur
mitten hinein ins satte
Schwarz der O-live-n

© UrsaAngst



Foto: DieterAngst 2000






Dienstag, 18. September 2012

wer hat .....



In jenem Sommer
war die Gegenwart

ein Meer  
ein Rauschen 
deine Hände

Frühling
warst du mir
Sommer
Herbst und
Winter

bewegliche Zeit
bewegende Sunden

Wurzeln
schlug die Liebe
es wuchs ein Baum
heran der
niemals Blätter
werfen wollte

wer  nur hat
uns das versprochen
wer nur hat
daran  geglaubt

Blätter fallen nicht
nur an Regentagen
vom Baum
aber   IMMER fallen
sie leise



                                                                      © UrsaAngst





Samstag, 1. September 2012

das NIE

Immer    s   o 
NIE  anders

diese Sehnsucht
die uns findet

die uns zum
Himmel schickt

uns fallen läßt
sich einschleicht

uns umspannt
wie ein Netz

die das Heute
und
Morgen in
sich trägt

die uns leiden
läßt und uns

nackt und bloß
und allein

vor der eigenen
Pforte stehen läßt

nein nie ist sie anders
NIE

© UrsaAngst


Beliebte Posts

Besucher


Zähler

Blog-Archiv