Samstag, 24. November 2012

atem - los




als die Natur zur Ruhe ging/
ging auch er /
ließ sich willig
 an die Hand nehmen/
wie ein kleiner Bruder/
ich verlor ihn am Tage
den zweiten Atem
neben mir  
(c) UrsaAngst





.

Sonntag, 18. November 2012

verhältnis - mässig

 
 
 
 
 
die beglückendste Art
ein Verhältnis einzugehen
 
mit dem Herbst
 
 
 UrsaAngst

Freitag, 16. November 2012

noch immer ....



wenn wir  uns fühlten
wie das Licht
wenn wir  fast taumelten
  nicht spürten
dass die Sonne  uns brannte
 verbrannte
wenn die Augen geblendet
sich sehnten
 nach Wolken und Regen
der herabrinnend 
streicheln sollte
wie ein zärtliches Wort
wenn wir Frühling spielten
durch Kirschblüten tanzten
lautrufend im Schweigen
waren wir s o maßlos
so maßlos im Strömen


Ç UrsaAngst


Überlegung





Samstag, 3. November 2012

im Zeit-garten

 
 
 
 
 
So spürte ich  
In dieser scheinbar
Kühlen Unnahbarkeit
Der Säulen
Eine Vergangenheit
Die mich aufnahm
Fühlte
Das Atmen der Zeit
In dem sich langsam
Das Zeitfenster öffnete
 
 
© UrsaAngst
 
 
 
 
 
 
 
Bernhard Albrecht
 
antwortete:
 
Melodie


Im Tanz der Intervalle,
die Dein Sinnen
durchdringen,
in der Stille vieler
kleiner Augen - Aufschläge
im geschäftigen Treiben
des A l l t a g s
in und um Dich herum -

dieses Summen,
das vielschichtig
sich überlagernd
Melodien
fliessend in sich fasst -

öffnen sich Tore!

Aus unergründlichen Tiefen
umschweben Dich Worte
und -
im Zeitfenster
geht ein Ruf an Dich,
hörst Du
im Tönen der Muschel Dich.

© Bernhard Albrecht, 09.11.2012
 
 

Windgefährtin




                                       du warst  wie                                       
das Gesicht des Windes
unter deiner
Haut lagen Stürme
vergangener Zeiten
du warst wie der Tag
wie die Nacht
aus deinen Augen stürmten
Leidenschaften
spieltenVerführung
deine Worte  waren Wellen
die wilde Ufer umspülten
in jener verlockenden Welt

du lebtest im Wind und
ich war deine Gefährtin
.
© UrsaAngst


Windgefährtin
 
 
 
 
ahora-giocanda antwortete:
 
 
Spiel

Herbstwind
Frei schwebende Blätter
zum gleichen Ziel
 
Barbara Hauser

*

die Freiheit
freischwebender Blätter
verlor sich im Wind
(das Ziel blieb)

ursa-angst


ahora-giocanda antwortete
http://ahora-giocanda.blogspot.de/


die Freiheit
freischwebender Blätter
verlor sich im Wind?
*
Nach Frühling und Sommer
tanzen erneut
zwei Blätter
getragen vom Wind
auf dem Weg

*
 

Neubeginn

getragen vom Wissen
(begleitet von Hoffnung)
werden die Früchte eines Baumes
wieder Blätter sein
freie Blätter im Wind

ursa-angst



 
 
 


Beliebte Posts

Besucher


Zähler

Blog-Archiv