Freitag, 9. Mai 2014

liebe das Licht





 DeineSilhouette
Spiegelt sich wider
Auf den glänzenden Blättern der Oliven
Spiegelt sich wider 
Im rauschenden Brunnen der Zeit 
deine Stimme dein Geruch gleiten in die Tiefe
sie haben gelernt sich zu erinnern
in Lebendigkeit 
die abnehmende Dunkelheit strahlt
legt sich in die Arme eines Tages
mit mutigem Lächeln 


(c)   UrsaAngst


Kommentare:

  1. Liebe, gute Ursa,
    ein Feines. Zeigt es uns, dass sich in der Erinnerung alles spiegeln darf, dass sich dadurch
    die Welt heller wieder und freundlicher zeigt. Annehmen muss man alles. Und dann das
    Beste daraus machen. Zuerst für sich. Das ist wichtig. Denn nur wenn es in uns stimmt,
    kann man überzeugend strahlen.

    Ich wünsche dir von Herzen
    ein recht feines Wochenende
    ganz lieb
    Edith

    AntwortenLöschen
  2. .... es ist die Dunkelheit, die geht ....heller wird es .... und m u t i g e r die Schritte ....Danke für Deine Kommentare ..... Ursa

    AntwortenLöschen
  3. Was für ein Gefühl, wenn du spürst, wie die Dunkelheit sich langsam von der Seele erhebt.
    Ich habe es viele viele Male erlebt. Mutig lächeln gelingt nur dann, wenn du weißt, die Zeit ist reif, das Licht kann hereinkommen. Ja, erstaunlich, wie sich die Erinnerung dann wieder breit macht und sagt: es gibt sie noch - diese Tage...
    Was ein aufrührender Text für mich!

    ..grüßt dich Monika herzlich

    ..

    AntwortenLöschen
  4. .... es ist die Erinnerung, die nun Raum frei gibt für das HELLE in uns und um uns herum ...unser ganzes Leben ist diesem Wechsel HELL/DUNKEL unterworfen .... ich freue mich sehr darüber, dass meine Worte Dich so erreicht haben ..... herzlichst Ursa

    AntwortenLöschen

Beliebte Posts

Besucher


Zähler

Blog-Archiv