Freitag, 27. Juni 2014

Gedanken zu einer Zeile im Brief ....





Vor dem Fenster
umspannt ein Regenbogen
buntfarbig entfaltet
die Stille

Wer sind WIR
die inmitten des Tages
diese Pracht sehen
dürfen

Diese Pracht die kein
Ende zu kennen scheint
und doch nicht
endlos ist

Ein Herz keimt hinein
in dieses Wunder
suchende Hände greifen danach
die Berührung ist heimlich und sanft


© UrsaAngst





e i n T a g im ALLTAG



ANTWORT-GEDICHT
auf A.D.

Lichtlos
der Horizont
er dehnt sich weit

Die Turmuhr schlägt
gelassen EINSAMKEIT 
in die Stunden

Der Tag beginnt mit
Bohnenkaffee
nebenan wartet 

ein Haustier 
auf den Mittag
es gibt Rouladen


© UrsaAngst    2/2010


Beliebte Posts

Besucher


Zähler

Blog-Archiv