Sonntag, 7. Juni 2015

Will (e)





Gewollt

wehrlos  hinein gezogen
in den eigenen Schatten

Die Bereitschaft sich zu 
vertiefen in das Ich

um dem neuen DU
einen  Raum zu geben 
half

den Weg zu sehen
ihn zu ebnen und
zu gehen 

© UrsaAngst





Kommentare:

  1. Manchmal ist es schwierig, den Weg zu sehen, den man gerade geht.
    Vielleicht war dieses Seil ja auch quer über den Weg gespannt,
    sodass kein Weiterkommen war.
    Jetzt liegt das Seil am Boden, stellt keine Hürde mehr dar.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ....wenn man gelernt hat, zu gehen, selbstständig zu gehen, kann man (fast) alle Hürden überwinden ...Deine Worte geben genau das wieder, was ich bei diesem Foto gedacht habe .... Ursa

      Löschen

Beliebte Posts

Besucher


Zähler

Blog-Archiv