Freitag, 22. Januar 2010

b a l d




Posted by Picasa
in der
Verläßlichkeit der Natur
liegen Wunder
spüre Wärme
in diesem Versprechen:
bald
dieses B A L D
macht Mut
(c) Ursa
.
Antwortgedicht
von Traumtuch
.
Im Schnee das Licht sehen,
auch wenn es kalt wird.
Das Eis durchbrechen,
auch wenn es weh tut.
Grün hegen wie das Leben,
auch wenn das Weiss blendet.
Neue Wege suchen,
auch wenn du stolpern wirst.
Nicht auf der Stelle treten,
denn das ist tödlich.
.
Jorge D.R.
.
Ursa:
neue Wege gehen
im eiskalten Winter
der Atem erfriert am
Munde nicht stehen
bleiben
der Weg ist noch
weit Kilometer weit
zum Glück
nicht stehenbleiben
nicht bleiben
gehen in Richtung
Gott weiß wohin
wohin ?
ich weiß
.
(c) Ursa

Kommentare:

  1. Welch ein Lichtblick..
    lieben Dank dafür und Gruß aus Osnabrück.--
    Helma

    AntwortenLöschen
  2. ach du, ich hatte doch noch gar keinen Text dazu, da war schon dein Kommentar zum Bild da...danke dafür und bis bald ... lieben Gruß Ursa

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ursa,
    habe dein Bild gesehen (ohne den Text!) und sofort angefangen zu schreiben. Ist noch nicht fertig. Wenn ich das Gedicht in meinem Blog bringe, darf ich mich dann auf dein Bild beziehen?
    Ganz liebe Grüße
    Jorge D.R.



    Versuch einer Antwort auf das Bild:

    Im Schnee das Licht sehen,
    auch wenn es kalt wird.

    Das Eis durchbrechen,
    auch wenn es weh tut.

    Grün hegen wie das Leben,
    auch wenn das Weiss blendet.

    Neue Wege suchen,
    auch wenn du stolpern wirst.

    Nicht auf der Stelle treten,
    denn das ist tödlich.

    AntwortenLöschen
  4. ein wunderschöner Text... ich werde ihn als Antwortgedicht nach vorne holen und unter meinen Text setzen ... schön, freut mich, diese Antwort ... du kannst dich gerne auf mein Foto beziehen und wenn du magst, nimmst es halt mit ... herzlich Ursa

    AntwortenLöschen
  5. Bild und Gedichte passen wunderbar zusammen. LG Inge

    AntwortenLöschen
  6. Heidegeist, ja-, eine so schöne Ergänzung meiner Gedanken ...danke für deinen Kommentar..
    LG Ursa

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ursa,
    ich warte auch sehnsüchtig auf dieses "BALD", denn bei uns ist es noch bitterkalt und der Frühling noch weit entfernt. Dein schönes Gedicht
    erweckt Vorfreude!
    Liebe Grüße von... Carenina

    AntwortenLöschen
  8. liebe Carenina ...es ist mehr als bitterkalt und dennoch-, die Natur läßt sich nicht aufhalten und ein paar Frühlingsgedanken mitten im Winter sind doch nicht schlecht, oder ? Vorfreude ist die schönste Freude- eine alte Weisheit ... seien wir also so richtig weise ... dir einen lieben Gruß von Ursa

    AntwortenLöschen
  9. BALD....was für ein schönes hoffnungsfrohes Wort.
    Vor allem, wenn es sich um was Schönes handelt.
    Wie den Frühling.

    Bald...das Wochenende steht vor der Türe und ich wünsche Dir ein Schönes!
    Lg Luna

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Ursa,

    dieses BALD öffnet den Horizont und noch sooooo viel mehr...
    ein so richtiges mutmachhoffnungsglückfreudiges Gedicht...

    für dich ein ganz wunderschönes Wochenende

    herzlichst, Rachel

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Ursa,
    diese Gemeinschaftsarbeit gefällt mir gut.

    Auch Dein:
    Ich weiß (wohin der Weg geht) gefällt mir.
    Ich habe es so verstanden:
    einfach gehen.
    Ich wünsche Dir ein gutes Wochenende und grüße ganz herzlich
    Barbara

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Ursa,
    nach den dunklen Wintertagen, möchte man endlich sehen, wie die ersten Frühlingsblumen aus der Erde sprießen.Das Foto erweckt Hoffnung darauf...
    Die Gedichte und Gedanken in diesem Post sind zart und wunderschön...
    Liebe grüße an dich von Monré

    AntwortenLöschen
  13. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Ursa,

    nun, dieses "Bald" ist zur Zeit meine letzte Hoffnung. Bald werden die Schneerosen blühen, dann ist das Frühjahr nicht mehr weit.

    Liebe Grüße
    Reinhard (tjm.)

    AntwortenLöschen
  15. Schöne Zeilen, liebe Ursa!
    Und Danke für deinen aufmunternten Kommentar bei mir.

    Jorge D.R.

    AntwortenLöschen
  16. liebe Luna, liebe Rachel, liebe Monré, liebe Barbara, lieber Reinhard, lieber Jorge ...

    danke für eure Kommentare, ich hoffe, dass dieses "Bald" dann auch b a l d zum "Bald" wird .. LG Ursa

    AntwortenLöschen

Beliebte Posts

Besucher


Zähler

Blog-Archiv