Mittwoch, 4. Januar 2012

die Nacht und SIE


sie tanzte
sie lachte
sie weinte
sie rief
sie schlief
nicht mehr
sie war munter  leer

sie legte sich  nieder
spürte den Schmerz
im Herz
er war spitz
er war scharf
sie verwarf  
  die Entscheidung

ihn zu ersticken
in Gedanken die rückwärts
pulsierend
sich  beinah verlierend
fest an sie klammerten
ununterbrochen

sie weiß nicht
nein sie weiß nicht mehr WIE


(c)   UrsaA.



Kommentare:

  1. ja ... dieser zustand ist treffend beschrieben in seiner drastischen unbarmherzigen realität ... wo ist ein ausweg ... ein entrinnen ... ein überleben ... möglich ...? man tanzt wie ein insekt ... gefangen im spinnennetz ...
    alles Liebe wünscht dir kri

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann nur schweigend an-teilnehmen und Dich herzlich grüßen.

    Liebe Ursa, ich grüße dich ganz lieb
    Barbara

    AntwortenLöschen
  3. liebe kri, danke für deinen besuch hier, die realität ist unbarmherzig,ja, aber-, sicher liegen ein paar träume im alltag verborgen, für jeden menschen ... wenn die zeit es will wird der suchende sie finden (vielleicht) alles gute dir im neuen jahr ursa

    AntwortenLöschen
  4. liebe barbara, schön, dich zu lesen, danke für die lieben grüße und für das anteil-nehmen .. fühlt sich gut an .. alles gute dir im neuen, und ...... bis bald ursa

    AntwortenLöschen

Beliebte Posts

Besucher


Zähler

Blog-Archiv