Donnerstag, 30. Juli 2015

was ich (nicht) lasse ....





Nicht der Weg 


und ich lasse diese Straße
die ich hasse einfach liegen

Will besiegen was ich hasse
und nicht lasse

nicht verlasse diese Straße
die  so kalt  und nicht erneuert

die beteuert dass sie jung 
und mit Schwung

nicht vergessen weil besessen 
nicht besiegt werden kann



© Ursa Angst











Freitag, 24. Juli 2015

Das neue Buch - Gedichte "Niemand weiß, wann .." Ursa Angst







Aus dem Vorwort

"Worte waren es, die mir halfen, mein Gleichgewicht
zu halten, nicht auch noch verloren zu gehen in
dieser Welt, die mich an den Rand der Verzweiflung brachte und
dennoch immer wieder auch die Kraft gab,
alles zu ertragen ..."

Man ist allein, einsam - danach
schmerzlich einsam und lernt doch,
sich aus dieser Leere zu befreien ...

Gedichte aus der Zeit "intensivsten Erlebens":
Krankheit, Einsamkeit, Tod, Abschied, Trauer
von der Hoffnungslosigkeit hin zu einem neuen, anderen Leben


UrsaA.


Bei Interesse, bitte  mich kontakten:   ursa3012@aol.com

oder unter
http://www.epubli.de/shop/neuerscheinungen


Buchdetails

Sprache: Deutsch
ISBN: 9783737558679
Format: Quadrat
Seiten: 36
Altersempfehlung: keine Altersbeschränkung (0 - 99)
Erscheinungsdatum:
Preis: 14,90 EUR



erhältlich auch bei Amazon unter ISBN 9783737558679

DANKE 

Samstag, 18. Juli 2015

T H E A T E R II



Sie liebt das Theater/
denn sie ist das Gewand/
in das sie sich spielend kleidet/

Sie ist die Souffleuse der
Leidenschaften die sie überfallen

Sie nimmt Platz im nebligen Morgen/
sucht das Licht hinter dem Vorhang/
hört Applaus, sieht Menschen lächeln/

um ihre Stirn schlingen sich Kränze
aus Gedanken die nie gedacht wurden

Sie schleudert sie hinein in den leeren Saal/
die Souffleuse in ihr flüstert/
sprich nicht so laut/

es ist kein Drama es soll ein
Lustspiel sein vielleicht sogar eine Posse
ach Posse  fragt sie/

und  liebt das Theater denn sie  IST
ver - KLEID - et


© UrsaAngst



Beliebte Posts

Besucher


Zähler

Blog-Archiv