Dienstag, 29. September 2009

geheimnisvoll

das Unsichtbare
gespürt
Fantasie
ergriffen
den
banalen Tag
erleuchtet
eine Welt
gesehen die
nicht existiert
geheimnisvoll
das Leben
in der Poesie
sichtbar gemacht
was unsichtbar
schien

© URSA

Kommentare:

  1. Weil die Poesie so herrlich "grenzenlos" ist, liebe Ursa.
    Sie berührt, aber verletzt nicht
    Sie trägt fort und belässt am gleichen Ort
    Was wären wir ohne sie?!

    ..grüßt dich Monika

    AntwortenLöschen
  2. danke, Monika, ... das frage ich mich auch, möchte nicht ohne sie leben ...
    ja-, sie soll be-rühren, den Menschen, der es liest, der seine eigenen Gedanken und Gefühle hineindenken kann und sich manchmal sogar in einem fremden Wort wiederfindet .... LG Ursa

    AntwortenLöschen
  3. ...geheimnisvoll ist Fantasie allemal, ich liebe die Fantasie, sie besitzt eine Sprache, der wir uns gern bedienen...

    ein supiguter Text, liebe Ursa..

    herzlich, Rachel

    AntwortenLöschen
  4. mein Wahlspruch:

    "lass´uns geheimnis
    geheimnisvoll
    bleiben .."

    LG Ursa - hin und wieder das Land der Fantasie durchwandernd ...:-)

    AntwortenLöschen
  5. geheimnisvoll ist die Welt der Poesie, es ist als zapften wir andere Sinne an.
    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  6. geheimnisvoll sind die Worte in der Poesie...magst du hier einmal schauen ?

    http://pualuna.blogspot.com/

    LG Ursa

    AntwortenLöschen

Beliebte Posts

Besucher


Zähler

Blog-Archiv