Montag, 14. September 2009

intensiv erlebt

es waren
Stunden die in
die Seele drängen die
nachklingen
die mit sanften Händen
streicheln
jene
Tage ausfüllen die
wie Häuser ohne Fenster sind
die musiklos Noten reichen
sich dir verweigern
und mit Vergessen antworten
.
es waren Stunden wie
Blütenzweige
langsam sich öffnend
.
(c) Ursa
.

Kommentare:

  1. Schöne Stunden, die man intensiv ge- und erlebt hat, werden sich wie schöne Blüten im Herzen öffnen und die Erinnerung wachhalten.
    Liebe Grüße in Deinen Abend...von Carenina

    AntwortenLöschen
  2. danke für deinen Kommentar.. schöne Stunden häufen sich manchmal, manchmal machen sie sich aber auch rar, einige haften lange in der Erinnerung, andere wiederum geraten fast in Vergessenheit, so lange, bis man sie wieder hervorholt und wie in einem gern gelesenen Buch in ihnen herumblättert und irgendwann ist man dann wieder dort, wo das Erlebte g e - lebt wurde ... Ursa

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Stunden bleiben meist in der Erinnerung. Je mehr man davon aufbewahren kann, umso besser, es bleibt dann weniger Platz für schlechte Erinnerungen... Das hast du wieder so schön in Worte gefasst Ganz liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. liebe bine,
    die schlechten Erinnerungen verblassen, es kommen neue (nicht immer positive) Erfahrungen hinzu, auch die werden wieder Vergangenheit und irgendwann ein Teil der "schlechten" Erinnerungen, aber-, die positiven Erlebnisse sind intensiver und bleibender und dann gibt es noch diese wunderbaren schönen starken intensiven Erlebnisse, die für IMMER in der Erinnerung bleiben,jene-, die für die Ewigkeit gedacht sind ... danke für deinen Kommentar leben Gruß Ursa

    AntwortenLöschen

Beliebte Posts

Besucher


Zähler

Blog-Archiv